Gentoo mit dem Script Dexconf aufrüsten

Ich habe mir eine externe Festplatte mit einem Gentoo-System gebastetl. So habe ich mein mobiles Betriebsystem. Da ja nicht jeder Computer gleich ist, kann man auch nicht die gleichen Einstellungen haben. So ist es auch mit der grafischen Oberfläche -> xorg.conf.

Ich bin begeistert von der LiveCD von KUbuntu. Dort wird bei jedem start ein neues xorg.conf angelegt das sich immer dem bedürfnissen anpasst.
So etwas wollte ich auch. Leider ist Gentoo nicht gleich Kubuntu. Und da das ganze Dexconf-Script eine Debian konstruktion ist, machte es mir die Arbeit nicht leicht.

Also fing ich an die Scripte zu untersuchen und schauen was eigentlich da genau passiert.
Also das Dexconf schreibt das xorg.conf. Die Daten holt es sich aus einer Datenbank. Diese Datenbank wird von einem confmodule geschriben.

Damit ich auch sicher immer alles habe, kopierte ich immer den ganzen Ordner.

Im Verzeichniss /usr/share bei der LiveCD gibt es einen Ordner der heisst „debconf“. Genau diesen kopiert man auch in sein /usr/share Verzeichniss.

Dann muss man auch noch den Ordner „Debconf“ im Verzeichniss /usr/share/perl5 in das Verzeichniss /usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8 kopieren.

Damit die Pfade stimmen muss man von der LiveCD die dexconf und debconf-escape (/usr/bin) auch in das Verzeichniss /usr/bin kopieren.

Und schon hat man ein tolles Script, dass ein gutes xorg.conf erstellt.

Die LiveCD ist bei mir eine Kubuntu-Cd 7.8. Ich vermute mal das in den neueren abweichungen geben kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s