fglrx auf meinem Dell Studio XPS 16

So nach langem Basteln und diversen gescheiterten Versuchen, konnte ich den fglrx-Treiber von ATI auf meinem Gentoo zum laufen bringen. Das Hauptproblem lag wahrscheinlich darin, dass ich den radeaonHD-Treiber auch noch installiert habe und diese sich zusammen nicht so gut verstehen.

Also habe ich mal nachgeschaut welche Treiber alles schon installiert sind:

qlist -I x11-drivers

Dann sollte man eine Liste erhalten, meine sieht jetzt so aus:

  • x11-drivers/ati-drivers
  • x11-drivers/xf86-input-evdev
  • x11-drivers/xf86-input-synaptics

Also habe ich dann den radeaonHD-Treiber deinstalliert, in meiner ‚make.conf‘ den VIDEO_CARDS auf fglrx umgestellt. Danach habe ich diese Packete installiert:

  • emerge -av x11-base/xorg-server
  • emerge -av x11-base/xorg-drivers
  • emerge -av ati-drivers

Danach habe ich mein xorg.conf gelöscht, bzw unbenannt. Und das von ATI mitgelieferte Programm ausgeführt.

aticonfig –initial

Das hatte mir dann ein neues ‚xorg.conf‘ erstellt.

Und siehe da, jetzt funktioniert es!!

Gentoo aufräumen

Durch die vielen Installationen von verschiedenen Packeten kann sich einigs an Daten ansammeln.
Mit dem Befehl

emerge -a –depclean

Dadurch werden alle nicht benötigten Packte gelöscht. Es kann aber auch passieren, dass Pckete gelöscht werden die man benötigt. Für das gibt es das,

revdep-rebuild — -a

Dadurch werden Probleme behoben. Damit dies aber auch Funktioniert braucht man das Gentoolkit.

emerge -av gentoolkit

Danach kann man mit

eclean -d distfiles

das Verzeichnis /usr/portage/distfiles aufräumen.
Nachher hat men ein wenig aufgeräumt.

Unter /var/lib/portage/world, kann man anschauen, was für Programme man alle installiert hat.

eix und das Dollerzeichen

Habe gerade herausgefunden, durch zufall, dass man mit eix viel genauer suchen kann, wenn man an das Ende ein Doller hängt. SOmit werden nur Einträge gesuht die mit diesem Suchwort aufhören und nicht irgendwo dazwischen stehen

Beispiel:

eix gnome -> liefert 114 Treffer
eix gnome$ -> liefert nur 11 Treffer

Somit hat man den besseren ¨Uberblick.

Firefox unter Gentoo mit Java ausrüsten ohne Java Use Flag

Wer vergessen hat sein Firefox mit dem Java Use-Flag zu kompilieren, muss nicht unbedingt Firefox neu installieren.

Einzige Voraussetzung ist, dass man virutal/jdk installiert hat, was meistens der Fall ist.
Was man machen muss, ist einen symbolischen Link setzten von den Plugins des Firefox zu dem jdk Plugin.

Also zuerst in das Verzeicniss des Firefox:

/usr/lib/mozilla-firefox/plugins

danach mit dem Befehl

ln -s /opt/sun-jdk-1.{version_nummer}/jre/plugin/i386/ns7/libjavaplugin_oji.so

einen Symbolischen Link setzten. Den Pfad kann man so nicht übernehmen.

Firefox neu starten – Voilà.